Zentrum für chinesische Medizin Frankfurt
Zentrum für chinesische Medizin Frankfurt

Zentrum für TCM Frankfurt

Im Vitazentrum

Waidmannstr. 47-49

60596 Frankfurt a. M.

 

Rezeption:

Tel. 069-633 99 806

Mo.-Fr. 9:00 - 12:00

 

Termin einfach online buchen.

Sie erhalten nach Abschluss der Buchung eine Bestätigung per Email, über diese können Sie den Termin auch stonieren oder verschieben:

Wegbeschreibung

  • mit der S-Bahn 3 oder 4 bis Station: Stressemannalle
    Laufzeit 5min
  • mit der Strassenbahn 
    12  15  16  17   19  21 bis Haltestelle: Gartenstr./ Stressemannalle
    Laufzeit 10min

Parkmöglichkeiten

  • in der Waidmannstrasse,
    auf der rechten Seite - jederzeit erlaubt, 
    auf der linken Seite - erlaubt nur von 10:00-15:00
  • Parkhaus im Hotel Villa Kennedy                             Laufzeit 5 Minuten
  • auf der Richard-Strauss-Allee, beide Seiten -
    jederzeit eralubt, 

    Laufzeit 10-15min
Email schreiben bitte hier klicken info@sinomedica.de

Heilverfahren der TCM

Akupunktur, Moxibution

Eine sogenannte Akupunkturbehandlung besteht aus Nadelstechen, Moxibution, elektrisch Stimulation und Schröpfen.  Angewendet werden diese Kombinationsverfahren nach den ausgewählten Punkten, entsprechend einer chinesischer Diagnose, um Blockade zu lösen und Organfunktion zu beeinflussen. Durch diese Stimulation und Regulation soll Energiefluß der Meridian und Funktionskreis der Organe wieder hergestellt werden.

 

Moxibution ist eine Heilverfahren mit verbrennenden Kräuterstückchen. Die Anwendung wird oft kombiniert mit den Nadeln, um die Wärme tief einzuleiten. Moxibution wirkt energiespendend, erwärmend und stärkt Immunsystem, wird oft angewendet bei einer Erkrankung aufgrund Yang Schwäche mit Allergie, Müdigkeit, Energielosigkeit, Kältempfindlichkeit, Unterfunktion und /oder immer wiederkehrende Infektion der Organen.

 

Chinesische pflanzliche Heilmittel

Die Anwendung von chinesischen Heilpflanzen ist in China das am häufig eingesetzte Heilverfahren. Nach einer chinesische Diagnose wird ein individuelles Rezept erstellt. Die Mischungen können in verschiedenen Formen wie. z.B.  als Kräutertee, Granulat-Pulver, Pillen oder Tabletten eingenommen werden. Auch äußerliche Anwendungen mit chineischen Heilpflanzen als Badezusatz haben sich sehr bewährt bei Behandlungen von Hauterkrankungen, auch als Inhalation bei Atemwegsinfektionen .

 

 

Chinesische manuelle Therapie - Tuina

Tuina ist ein Oberbegriff für chinesische manuelle Therapie. Die Tuina-Therapie schließt diverse manuelle Behandlungsformen ein, wie z.B verschiedene Massagetechniken, Chiropraktik, Akupressur. Mit Tuina können sowohl Blockaden der Energiebahnen aufgelöst und der Energiefluss gefördert werden, als auch Organe beeinflusst werden.

 

 

 

Schröpfen, Gua Sha Massage

Beim Schröpfen wird in sogenannten Schröpfgläsern ein Unterdruck erzeugt und direkt auf die Haut gesetzt. Gua Sha Massage besteht aus wiederholtem Schaben auf eingeölter Haut mit einer abgerundeten Kante. Beide Verfahren werden entlang der Muskeln oder der Meridiane angewendet. Dadei wird die Durchblutung gefördert  und zugeordnete Organe beeinflusst. Aufgrund einer verstärkten Durchblutung in der Haut entsteht ein Blutstau . Es dauert normalerweise 2 bis 4 Tage, bis diese wieder verschwinden. Je stärker der Blutstau ist, desto stärker verfärbt sich die Haut. Typischerweise verspüren Patienten sofort eine Erleichterung und Veränderung.